Artikel zum Thema: Aus dem Kulturhaus



?Rübezahn?s Puppenzirkus? - Regenbogen-Theater mit Puppen

[B]Sonntag, 20. Februar 2005, 16 Uhr im Kulturhaus Pusdorf[/B] Der Zirkus ist in der Stadt! Bei diesem Mitmach-Zirkusspiel (für Menschen von 3 bis 100 Jahren) sind nicht nur furchtlose Artisten auf dem Drahtseil dabei! Es treten außerdem auf: ein schreckliches Krokodil, mit einem überraschend weichen Herzen, der Zauberer mit den magischen Kräften, und auch ein geheimnisvoller Inder wird sich zeigen. Direktor Rübezahn wird übrigens mal wieder mit sicherem Blick weitere begnadete Artisten im Publikum finden. Atemlose Spannung ist an diesem Nachmittag garantiert! Der Eintritt beträgt ? 2,50. Das Kulturhaus macht darauf aufmerksam, dass in folgenden Kursen für Kids noch Plätze frei sind: Musiktheater mit Handpuppen, Soundfactory (Klangexperimente und Rhythmusspiele), PC-Kurs für Mädchen (ab 11 Jahren: "Ein Geschichtenbuch entsteht"). [IMG]http://www.pusdorf.de/Ruebezahn.jpg[/IMG] "Rübezahn´s Puppenzirkus" im Kulturhaus
0 Kommentare?

Eine musikalische ?Reise durch Südamerika? mit dem SaitenWind Trio

[B]Am Freitag, den 28. Januar um 20 Uhr im Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Str. 442/444[/B] Am letzten Freitag im Januar bietet das Kulturhaus die Gelegenheit, sich vom SaitenWind Trio musikalisch aus dem kalten deutschen Winter auf den Kontinent der Tangorhythmen und Sambaklänge entführen zu lassen. Mit diesem Konzert wird die Kooperation des Kulturhauses mit der Hochschule für Künste / Fachbereich Musik fortgesetzt. Die Musikstudenten Silke Köhler, Fedor Erfurt und Corinna Will waren bereits im Oktober 2003 und im Juni 2004 im Kulturhaus zu hören. Das Trio mit der Kombination von Querflöte, Klarinette und Gitarre spielt seit 2002 in dieser Besetzung zusammen. Ausschlaggebend war der Wunsch, kontinuierlich mit einer festen Besetzung Kammermusik zu machen. Die sehr seltene Kombination der Instrumente bot zudem die Möglichkeit, neue Klangzusammenstellungen auszuprobieren und so ein ungewöhnliches Repertoire zu erarbeiten. Diesmal werden die Künstler u.a. südamerikanische Folklorestücke spielen und zu jedem Stück ein wenig erzählen [IMG]http://www.pusdorf.de/Saitenwind2.jpg[/IMG]
0 Kommentare?

?Hokus Pokus Omnibus?

[B]Ein Mitmachzauberprogramm mit Friedrich dem Zauberer im Kulturhaus Pusdorf[/B] Bei diesem Zaubernachmittag für Kinder ab 4 Jahren [B] am Sonntag, 23. Januar 2005, 16 Uhr,[/B] darf nicht nur staunend zugeguckt werden, das kurzweilige Spektakel lädt alle, die Lust dazu haben, auch zum Mitzaubern ein! Friedrich lässt in seinem Programm u. a. ein äußerst komisches Huhn auftreten, das auf ganz wundersame Weise seine Eier legt oder ein Malbuch, in dem erstaunlicherweise sämtliche Bilder fehlen. Außerdem verschwindet (vielleicht) ein goldener Würfel aus einem Safe, und es erscheint eine ganze Herde roter Elefanten, die viele zauberhafte Dinge vollbringen können. Mit seiner Tricktechnik, Spontanität und Schauspielkunst begeistert Friedrich seine kleinen und großen Zuschauer immer wieder aufs Neue. Eintritt: ? 2,50 Ort: Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Str. 442/444 [IMG]http://www.pusdorf.de/friedrich-koffer.jpg[/IMG]
0 Kommentare?

Das neue Kulturhaus Programm ist da!

Druckfrisch gibt es in dieser Woche das neue Kulturhaus Programm. 5 Jahre ist es bereits her, seit aus dem ?Kulturladen? in der Huchtiger Straße das ?Kulturhaus? direkt an der Hauptschlagader des Stadtteils, der Woltmershauser Straße, wurde. Mit der neuen Adresse haben sich auch die Kapazitäten und damit das Programmangebot erweitert. Auch im neuen Jahr gibt es einen Mix aus bewährten Kursen und Veranstaltungen, die durch einige Angebote ergänzt wurden. Dazu gehören ein Seminar und ein Vortrag zur Photographie in Kooperation mit der ?Photographischen Gesellschaft zu Bremen?, ein Computerkurs für Frauen und Mädchen oder eine ?Soundfactory? für das junge Publikum. Dazu gibt es Kreativ- und Gesundheitsangebote, die Möglichkeiten sich bei Konzerten zu entspannen oder sich von KünstlerInnen mit Theater und Kabarett unterhalten zu lassen. Ein Schwerpunkt wird im kommenden Halbjahr das Projekt ?In Frieden Leben? sein. Seit Jahren gab es dazu im Kulturhaus verschiedene Veranstaltungen, in diesem Jahr wird am 11. und 12. Juni im Stadtteil ein großes Fest organisiert. Alle Institutionen aber auch private Initiativen sind eingeladen, zu einem guten Gelingen beizutragen. Zu den Angeboten zum Thema ?In Frieden Leben? gehören auch ein Iranischer Abend mit kurdisch-persischer Musik, ein Osterferienprogramm für Kinder, eine Ausstellung und eine Veranstaltung zum sechzigsten Jahrestag des Kriegsendes. Auch dieses Jahr werden die Pusdorfer mit einer Delegation den Karnevalsumzug bereichern, die Vorbereitungen dafür sind im vollen Gange. Im Januar bietet das Kulturhaus noch Kurse dazu an. Zum Internationalen Frauentag am 8. März reisen ?The Frolleins? aus Hamburg an, zwei Ausstellungen zum Thema Frauen ergänzen das Programm. Zum Welttag des Buches lesen Pusdorfer Kinder im Kulturhaus, abends gibt es eine Lesung mit Konzert. Zu den regelmäßigen Angeboten gehören Theatervorstellungen für Kinder, die einmal monatlich zu sehen sind. Musikliebhaber kommen bei den Konzerten auf ihre Kosten, die in Kooperation mit der Hochschule für Künste/Fachbereich Musik stattfinden. Alle weiteren Informationen enthält das neue Programm das am 16. Januar erscheint. [IMG]http://pusdorf.de/iranischerabend.jpg[/IMG] Ensemble Saba präsentiert am 5. Februar Persisch-Kurdische Musik
0 Kommentare?

Neugestaltung der Grünflächen am Westerdeich: Planen Sie mit!

Nach vielen Jahren der Vorüberlegungen und Diskussionen kommt die Neugestaltung der Grünfläche am Westerdeich in Pusdorf nun richtig ?in Gang?. Verantwortlich für das Projekt ist SpielLandschaftStadt e.V.. Für die Umsetzung stehen Gelder aus dem EU-Projekt ?B-Shure? des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr und des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales zur Verfügung. Bereits Ende November entwickelten die Teilnehmer des Workshops ?Natur und Ökologie am Westerdeich? Ideen, wie die Neugestaltung der Flächen am Weserufer aussehen könnte. Damit sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anregungen und Ideen zu diesem Projekt einbringen können, bieten die Verantwortlichen unter .[URL=http://www.pusdorfamfluss.de ]www.pusdorfamfluss.de [/URL] ein Internet-Forum an, in dem jeder der möchte, seine Anmerkungen zu diesem Vorhaben abgeben kann. Im Kulturhaus Pusdorf ist extra dafür ein Internet-Platz eingerichtet worden, der zu den Bürozeiten (Mo., Di., Do., Fr. 10-13 Uhr und Mo., Di., Mi., Do. 15-18 Uhr) genutzt werden kann.
0 Kommentare?

"Arte in Testa" - Finissage der Ausstellung

[B] am 31. Dezember, 20 Uhr mit italienischen Vier-Gänge-Menü, Musik und Spaß im Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Str. 442/444[/B] Die Ausstellung ?Arte in Testa? der Künstler Masako Kaneda und Stefano Tirati aus Florenz und der Bremerin Cordula Kagemann wird am Sylvesterabend mit einer bunten Finissage beendet. Die Künstler reisen dafür aus Florenz an und werden ein traditionelles italienisches Sylvestermenü vorbereiten. Den musikalischen Rahmen bieten Vivian Glade (Gesang) und Ella Winkelmann (Piano). Wer sich diesen Genuss nicht entgehen lassen möchte, der sollte sich beim Kulturhaus Pusdorf unter Tel. 0421-544606 anmelden. Eintritt inkl. Menü: ? 25,00 (Getränke sind darin nicht enthalten). [IMG]http://www.pusdorf.de/colline.jpg[/IMG]
0 Kommentare?

Der Kasper kommt ...

[B]... nach Woltmershausen am Sonntag, den 12. Dezember 2004, um 16 Uhr ins Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Str. 442/444[/B] Das Kaspertheater ?Villa Kunterbunt? von Jutta Jordan und Detlef Lipinski kommt mit seiner mobilen Kasperbühne ins Kulturhaus Pusdorf und spielt für alle ab 3 Jahren. Eintritt: ? 2,50 [IMG]http://www.pusdorf.de/kasperkommt.jpg[/IMG]
0 Kommentare?

"Arte in Testa"

[B]Papier- und Materialcollagen Ausstellung im Kulturhaus Pusdorf[/B] [I]Eröffnung am Sonntag, 5. Dezember, um 11 Uhr[/I] ?Arte in Testa? (deutsch: Kunst im Kopf) heißt eine Ausstellung mit Papier- und Materialcollagen, die im Kulturhaus Pusdorf vom 05.12.04 bis 05.01.05 zu sehen sein wird. Hülsenfrüchte, Bindfäden und Pflanzenpapiere in Kombination mit Acrylfarbe sind die Materialien mit denen das Duo ?MaSt?, Masako Kaneda und Stefano Tirati aus Florenz, ihre Bilder gemeinsam gestalten. Eines Ihrer häufig gewählten Motive ist die toskanische Hügellandschaft, in abstrakter Form. Den spielerischen Umgang mit Kunst versteht das Künstler-Duo für sich als Weg, ihrer positiven und konstruktiven Grundhaltung gegenüber dem Wert des Lebens Ausdruck zu verleihen. Über das Internet versuchen sie unter der Webadresse [URL=http://www.mastart.it ]www.mastart.it [/URL], ein internationales Netzwerk von KünstlerInnen aufzubauen, die über ihre Kunst die Werte von Frieden und Gewaltlosigkeit vermitteln wollen. [IMG]http://www.pusdorf.de/bremenlogo-Mastart.jpg[/IMG]
0 Kommentare?

348 Artikel (44 Seiten, 8 Artikel pro Seite)